Neues Design und neue Technik Kraftvoller in jeder Beziehung geht
die zweite Generation des Porsche Cayenne an den Start

Das markante Gesicht mit breiter Front und völlig neuem Scheinwerfer-Design sowie noch kräftiger geformten Kotflügeln spiegelt die Optimierungen auf technischer Seite wider. Unter den Motorhauben aller drei Modellvarianten kommen stärkere Motoren zum Einsatz, die erstmals über Benzin-Direkteinspritzung verfügen. Zudem wurden die Hubräume vergrößert und bei den Achtzylindern die variable Ventilsteuerung VarioCam Plus eingeführt. Die Leistungswerte stiegen dadurch auf 290 PS (213 kW) beim Sechszylinder und 385 PS (283 kW) beim Achtzylinder. Der Turbomotor leistet jetzt exakt 500 PS (368 kW).

Mehr Dynamik über die Sporttaste

Die neuen Cayenne-Modelle geben dem Fahrer die Möglichkeit, über die neue serienmäßige Sporttaste zwischen einer Standard-Abstimmung und einem Sport-Modus zu wählen. Bei aktiviertem Sport-Modus reagiert der Motor spontaner. Fahrzeuge mit Automatikgetriebe, Luftfederung und Porsche Active Suspension Management (PASM) werden darüber hinaus entsprechend sportlicher abgestimmt.

Neue attraktive Ausstattungsdetails

Der sportliche Geländewagen lässt sich in der zweiten Generation noch individueller gestalten. So ermöglicht die auf Wunsch erhältliche automatische Heckklappe ein bequemes Öffnen und Schließen per Tastendruck. Dank des optional bestellbaren neuen Laderaummanagements, zu dem unter anderem ein in den Kofferraumboden integriertes Schienensystem sowie ein Gepäckraum-Trennnetz gehören, können Gepäckstücke noch sicherer im Kofferraum des Cayenne verstaut werden. Neu ist die auf Wunsch erhältliche attraktive Lederausstattung mit Naturleder in schwarz-kastanienbraun. Erstmals stehen für den Cayenne nun auch 21 Zoll große Räder zur Verfügung, die für das Cayenne-Sport-Rad im Zehnspeichen- Design und für das SportPlus-Rad im Mehrspeichen-Design gestaltet sind. Für einen noch sportlicheren Charakter beim Cayenne S mit Tiptronic S-Getriebe sorgt auf Wunsch eine Sportabgasanlage mit zwei Doppelendrohren.


Mehr auf www.porsche.com