Heute haben Electronic Arts und Respawn Entertainment in Zusammenarbeit mit Oculus von Facebook den mit Spannung erwarteten VR-Titel Medal of Honor: Above and Beyond veröffentlicht. Above and Beyond ist jetzt auf der Oculus-Plattform von Facebook sowie auf Steam verfügbar und bietet Spielern eine der bisher tiefgreifendsten VR-Spielerfahrungen überhaupt. Die Spieler tauchen ein in eine emotionsgeladene Einzelspieler-Kampagne, actionreiche Multiplayer-Modi, ergreifende Geschichten von Veteranen und Helden in der Galerie der Spielereihe und vieles mehr. Medal of Honor: Above and Beyond ist eine authentische und historisch zutreffende Spielerfahrung, in der die Geschichte des Zweiten Weltkriegs durch ein revolutionäres und interaktives Zusammenspiel von Filmen und Spielen beleuchtet wird.

Bei der Einzelspieler-Kampagne von Medal of Honor: Above and Beyond handelt es sich um eine innovative und immersive Erfahrung, die Spieler direkt in die Stiefel eines Soldaten versetzt, der an einigen der wichtigsten Momente des Zweiten Weltkriegs teilnimmt. Als Rekrut für das Office of Strategic Services – dem Vorgänger der CIA – werden die Spieler in eine fesselnde Geschichte eintauchen, in der sie sich auf Missionen in Tunesien und überall in Europa begeben, um bei einigen der größten Momente des Krieges dabei zu sein.

„Die Rückkehr zur Medal of Honor-Reihe für die Entwicklung von Above and Beyond und der immersiven VR-Spielerfahrung war mir und dem Team von Respawn eine Ehre“, sagte Peter Hirschmann, Creative Director bei Respawn Entertainment. „In dieser Franchise ging es schon immer um gewöhnliche Menschen, die unter schwersten Bedingungen Außergewöhnliches vollbracht haben. Above and Beyond setzt diese Tradition fort. Während wir an den 75. Jahrestag des Zweiten Weltkriegs erinnern, war es uns ein Privileg, die Geschichte in einem so einzigartigen Medium zu bewahren und die bemerkenswerten Geschichten dieser Veteranen und Widerstandskämpfer für kommende Generationen erneut zu erzählen.“

Die umfangreiche Multiplayer-Spielerfahrung von Above and Beyond bietet zwölf Karten und fünf Multiplayer-Modi, die extra für Virtual Reality entwickelt wurden. Das Spiel bringt klassische Multiplayer-Modi aus früheren Medal of Honor-Spielen zurück, darunter „Deathmatch“, „Team-Deathmatch“ und „Vorherrschaft“. Innovative Änderungen für Virtual Reality wurden dem Modus „Sprengradius“ hinzugefügt, einem noch explosiveren „King of the Hill“, und in „Verrückter Bomber“ können Spieler die Bomben an allen Orten platzieren, die sie physisch erreichen können. Deshalb müssen die Spieler die Bomben also nicht nur mit ihren Augen, sondern auch mit ihren Ohren über den ortsabhängigen 3D-Sound ausfindig machen und entschärfen, bevor sie explodieren.

Mit der Rückkehr der Galerie aus dem originalen Medal of Honor von 1999 präsentiert Respawn Entertainment eine Reihe von Kurzfilmen, die bewegende Interviews mit echten Veteranen des Zweiten Weltkriegs beinhalten. In diesen teilen sie ihre Geschichten in immersiven 360°-VR-Aufnahmen, die sie in eine 75 Jahre alte Vergangenheit zurückversetzen. Dank innovativer Technologien haben Spieler die Gelegenheit, diese Erzählungen emotionaler Momente des Zweiten Weltkriegs auf eine komplett neue und immersive Art zu erleben. Die Galerie von Above and Beyond beinhaltet zudem auch eine vom Big Sky Film Festival und dem St. Louis International Film Festival ausgezeichnete Dokumentation namens COLETTE, die für das Spiel erstellt wurde und in der es um eine französische Widerstandskämpferin während der Kriegszeit geht.

Medal of Honor: Above and Beyond ist jetzt im Oculus-Store oder auf Steam erhältlich. Weitere Informationen zum Spiel gibt es auf Twitter und Facebook sowie auf der offiziellen Website.