Autoschlüssel edel und individuell? Das deutsche Unternehmen KEYART macht dies mit aufsteckbaren Schlüsselcovern möglich und besetzt damit eine Marktlücke. Ab sofort sind die stylishen Hüllen für Schlüssel der Marken Audi, VW, Skoda und Seat auch in Japan erhältlich. Exklusiver Vertriebspartner ist XAS Inc. aus Yokohama (www.keyart.jp), das die gesamte Kollektion von KEYART auf dem japanischen Markt anbietet.

Vom Gebrauchsgegenstand zum individuellen Accessoire: Das im Juli 2010 gegründete Unternehmen KEYART macht aus Autoschlüsseln einen originellen Blickfang. Nach erfolgreichem Start auf dem deutschen Markt, sind die Schlüsselcover ab sofort auch in Japan erhältlich. KEYART-Inhaberin Claudia
Pitschel: “Wir freuen uns sehr, mit XAS Inc. einen zuverlässigen Partner gefunden zu haben. Neben dem Endkundenmarkt wird XAS als Exklusiv-Partner auch das B2B-Geschäft für uns in Japan übernehmen.”

Die Schlüsselcover werden in Deutschland produziert und entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen. Der Großteil der Schlüsselhülle wird dabei in aufwendiger Handarbeit gefertigt. KEYART bietet die Accessoires in zahlreichen Varianten für die Automarken Audi, VW, Seat und Skoda an.
Japanische Autofahrer können ab sofort zwischen einer eleganten Lackierung oder einem Bezug aus hochwertigen Nappaleder wählen. Dabei stehen jeweils mehrere Farben und Designs zur Verfügung. Die Produkte “Made in Germany”
werden einfach auf die Autoschlüssel gesteckt. Eine Einschränkung beim Gebrauch des Schlüssels entsteht dabei nicht, da die Schlüsselhüllen passgenau auf die Autoschlüssel zu geschnitten werden.

Mit dem Markteintritt in Japan setzt das Unternehmen KEYART ein klares Zeichen für internationales Wachstum. Neben Neueinstellungen, dem Ausbau des weltweiten Vertriebs plant das Unternehmen im Geschäftsjahr 2011, das Produktprogramm gezielt um Schlüsselcover für weitere Automarken zu erweitern.