Am 27. November wird das Kult-Magazin nun wieder an Kiosken in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu haben sein. Und es wurde mit neuem Leben erfüllt – die Zeiten, da etwa „Lifestyle“ ein Magazin-Etikett war, sind vorbei.

„MAX wieder herauszubringen, nahezu drei Jahrzehnte nach der ersten deutschen Ausgabe – trotz Medienkrise, neuerlichem Lockdown, ökonomischen Widrigkeiten – ist schon ein abenteuerlicher Ritt“, sagen Editor-in-Chief Andreas Wrede und Managing Editor Peter Lewandowski. Am 27. November wird das Kult-Magazin nun wieder an Kiosken in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu haben sein. Und es wurde mit neuem Leben erfüllt – die Zeiten, da etwa „Lifestyle“ ein Magazin-Etikett war, sind vorbei.

MAX Magazin – Foto – Courtesy of GIorgio Armani – Giorgio Armani und seine Vision einer Nachhaltigen Modewelt

Wohl besinnt sich MAX klassischer Print-Tugenden: ungewöhnliche Fotografie, mutiger Journalismus, kreatives Design, großes Format. Allerdings positioniert sich MAX heute als ein Magazin für Lebensästhetik und will Menschen erreichen, die sogenannten Lifestyle als nicht mehr zeitgemäß empfinden. Stattdessen legen sie Wert auf neue Perspektiven, Inspiration, Haltung, Glaubwürdigkeit und ein Miteinander, das von gegenseitigem Respekt bestimmt wird.

Inhaltlich geht das Magazin einen spannenden Weg – ermutigt durch sehr viele positive und hoff­nungs­volle MAX-Fans und solche, die es werden wollen. So wurde das gesamte Heft nach dem Konzept der Heldenreise ausgerichtet. In der aktuellen Ausgabe werden dazu Themenfelder geschaffen: Aufbruch, Vorbild, Wendung, Veränderung, Herausforderung, Triumph. So findet sich die exklusive, 14-seitige Geschichte mit Hollywoodstar und Oscar-Gewinner Christoph Waltz entgegen üblicher Erwartungen am Schluss des Heftes. 

Auch dass MAX zwei Titel-Protagonisten hat, erklärt sich. Zum einen eben Christoph Waltz, zum anderen Stefanie Giesinger, die ehemalige „GNTM“-Gewinnerin. Sie ist heute eine erfolg­reiche, durch den Gedanken der Nachhaltigkeit geprägte Unternehmerin. So schlägt das Magazin eine Generationenbrücke zwischen Best Agern und Instagrammern. Der italienische Verleger Max Iannucci formuliert: „MAX möchte Leuchtturm werden in einer bisweilen desorientiert wirkenden, oft lärmenden Gesellschaft. Und zeigen: Das Leben kann verdammt schön sein.“

Weitere MAX-Protagonisten sind Thomas Hayo mit seinem New Yorker Fototagebuch der Hoffnung; Giorgio Armani im Interview zum radikalen Umbruch in der Mode-Industrie; Karl Marx und Friedrich Engels im fiktiven Interview des Historikers Gerd Koenen; die provo­kante Fotografin und Feministin Daniella Midenge oder die Fotokünstlerin und Regisseurin Franziska Stünkel, die ihr weltweites Fotoprojekt „Coexist“ vorstellt. Diese und andere Persön­lichkeiten wie Jasna Fritzi Bauer und Alexander Fehling geben dem Magazin ein zeitgemäßes Gesicht. Der Traum, zwölf Jahre nach der Einstellung in Deutschland MAX hier wieder herauszubringen, ist wahr geworden. 

MAX-Premierencover mit Christoph Waltz. Foto: Peter Rigaud

Die wichtigsten Daten:

Erstverkaufstag: 27. November 2020

Format: 230 x 330 mm

Copy-Preise: Deutschland 8,90 €, Österreich 12,90 €, Schweiz 12,90 CHF
Erscheinungsweise: 4 x pro Jahr

Vertrieb: Axel-Springer-Tochtergesellschaft Press Impact

Druck: Buchdruckerei Lustenau, Österreich

Die MAX-Macher: 

Andreas Wrede war MAX-Gründungschefredakteur, Programmdirektor von Premiere, Chef­redakteur von Spiegel Spezial und GQ Germany sowie New-York-Korrespondent für den Axel Springer Verlag. Heute ist er Dozent für Journalismus an der Hamburg Media School und leitet dessen InnoLab.

Peter Lewandowski war Chefredakteur/Herausgeber von Magazinen wie PlayboyMaxim und Gala, zuvor war er beim Stern. Heute ist er Dozent für Journalismus an der Macromedia Hochschule, Medien-Coach und Editorial Director sowie Partner bei nakama media, einer Kommunikationsagentur.

Tania Gurchenko, Editorial Director, ist studierte Germanistin und hat ihren Berufsweg in der MAX-Redaktion begonnen, wo sie für das Redaktionsmanagement länderübergreifend verantwortlich ist. 

Martin Luigi, Production Manager, mit einer 20-jährigen Berufserfahrung für MAX International beim Verleger Max Iannucci steht er in ständigem Kontakt mit Topmodels, internationalen Film- und Hollywoodstars und leitet weltweit Organisation und Produktion der Fotoshootings.

Mark Grünberger und Alexander Koffer vom Innsbrucker Designstudio in the headroom sind für die Kreativ- und Artdirection verantwortlich.

Mark Ernsting, Creative Consultant, für Zeitschriften und Corporate Magazine wie Stern, WaldenGeo Adventure oder Werte Magazin war er Artdirector, seine Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet.

Tim Osing, Reporter, studierte Journalismus an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen, absolvierte eine Ausbildung an der Axel Springer Akademie, für das Snapchat-Projekt „sachor jetzt!“ wurde er als Teil des Teams u.a. mit dem Nannen-Preis für das beste Web-Projekt ausgezeichnet.

Katja Lips, Beauty Director, nachdem sie bei der Petraals Redakteurin begonnen hatte, übernahm sie die Leitung des Beauty-Ressorts bei Gala, um dann bei Grazia Creative Beauty Director zu werden, daraufhin folgte die Leitung des Ressorts bei OK!

Alex Siemen, Autorin, ist studierte Anglistin und Historikerin – sie startete beim Rundfunk in den Journalismus (u.a. Radio Bremen). Über Gala, Celebrity, Hörzu und „Die goldene Kamera“ kam sie als Chefredakteurin zur OK!. Nach Positionen als Stellvertretende Chefredakteurin bei in, Neue Post und Intouch arbeitet sie heute als freie Autorin, Radioredakteurin und Textchefin für diverse Projekte.

Jennifer Dixon, Fashion Directorist seit Anfang November Teil des MAX-Teams. Sie arbeitet seit mehr als 20 Jahren als Modejournalistin, sie war als Fashion Director für InStyle, Editorial Director bei Stylebop.com und als stellvertretende Chefredakteurin für Grazia und Jolie tätig.

Matthias Reisner, Schlussredakteur und MAX-Urgestein, arbeitete 13 Jahre für das Magazin – auch unter allen Chefredakteuren, die Andreas Wrede folgten. Nach Stationen bei Spiegel online und dem Stern heuerte er sofort bei der Neuausgabe an.

VERLAG 

MAX International s.r.l Via Flaminia Nuova, 219 Rome, Latium 00191, Italien

MAX magazín s.r.o.Masarykova 430/25 602 00 Brno, Tschechische Republik

Max Redaktion

Clemens-Schult-Straße 53a, 22143 Hamburg, Deutschland