Mit der « Rückkehr nach Le Mans » hat Bugatti einen weiteren Beweis erbracht, dass die 1998 eingeleitete und Ende des letzten Jahres mit der weltweiten Präsentation des neuen Bugatti Veyron vorläufig abgeschlossen Renaissance dieser legendären Marke auf dem besten Weg ist. Der Bugatti Veyron gehört heute zum automobilen Umfeld —- die Marke lebt.Bugatti hat zwar die 24 Stunden von Le Mans zwei Mal gewonnen, das erste Mal 1937 mit einem Bugatti Type 57 G Tank und den Fahrern Jean-Pierre Wimille und Robert Benoit. Zwei Jahre später war erneut Jean-Pierre Wimille am Start, diesmal mit einem Bugatti Type C Tank, und Pierre Veyron —- der dem heutigen Modell seinen Namen gegeben hat —- als zweiten Piloten.

Bugatti präsentiert sich im Internet mit einem neuen Auftritt. Unter bugatti.com erwarten den Besucher neben einem umfangreichen Informationsangebot rund um das Unternehmen, Fahrzeuge und die lange Tradition der Marke auch eine Vielzahl von multimedialen Inhalten.
Umfassende und aktuelle Informationen zum Veyron 16.4, Hinweise auf Veranstaltungen und eine ausführliche Präsentation von historischen Fahrzeugen runden den von der Agentur zweipol umgesetzten Webauftritt ab.

Zeitgleich startet ein von der Agentur DDD realisierter virtueller Rundgang über das Firmengelände in Molsheim. Der Besuch des Château Saint Jean und des Atelier bietet nie zuvor gesehene Einblicke in die exklusive Welt von Bugatti.