• Die neue App „Rave to Save” von Desperados ruft die Party-Community dazu auf, von der Pandemie betroffene Clubs zu unterstützen, indem sie das tut, was sie am besten kann: Tanzen. 
  • Je 1.000 Tanzschritte erhält der jeweilige Club des Abends 1 Euro von Desperados. Die App-Nutzer haben zudem die Möglichkeit, die Spendensumme durch eine direkte Spende zu erhöhen.
  • Partygänger können sich auf acht außergewöhnliche virtuelle Dance-Partys freuen, die mit den angesagtesten Clubs Europas stattfinden. Startschuss der Initiative ist der 27. März 2021. Dann wird ab 19 Uhr aus der internationalen Hauptstadt der Nachtclubs – Berlin – die erste Party via Beatport gestreamt.

Aufgrund der aktuellen Verordnungen und des Social Distancing sind Nachtclubs noch immer geschlossen und Musikfestivals verschoben. Daher ruft Desperados weltweit alle Partygänger auf, mit Hilfe der neuen App „Rave to Save“ ihre Lieblingsclubs zu unterstützen. Jeder ist dazu eingeladen, an virtuellen Live-Partys teilzunehmen, bei denen es um mehr geht als nur ums Feiern: Das Tanzen zu Hause wird in Spenden für die Clubs umgewandelt.

Die „Rave to Save“-App, die kostenlos von iOS- und Android-Nutzern in den App-Stores heruntergeladen werden kann, nutzt die Schrittzählerfunktion von Smartphones, um zu messen, wie sehr sich die Partygänger zu Beats auf der heimischen Tanzfläche verausgaben. Pro 1.000 Schritte1, die während der Events getanzt werden – was in etwa zehn Minuten entspricht – wird 1 Euro an die Clubs gespendet, mit denen Desperados für diese Eventreihe kooperiert. 

App-Nutzer können die Spendensumme auf Wunsch erhöhen, indem sie zusätzlich einen direkten Beitrag spenden. Desperados erhöht die Spendensumme auf 30.000 Euro pro Event. Das Geld kommt dem jeweiligen Club zugute, um unter anderem seine laufenden Kosten zu minimieren. 

In Zusammenarbeit mit Beatport startet „Rave to Save“ am Samstag, den 27. März 2021 mit einem Set von DJ Purple Disco Machine und dem Opening Act Nakadia. Ab 19 Uhr kann der Stream in der „Rave to Save“-App und auf dem Facebook -Account bzw. YouTube -Channel von Beatport verfolgt werden. Die gleichnamige Partyreihe findet neben Deutschland auch in Spanien und Großbritannien statt.

Der internationale Musikproduzent und DJ Purple Disco Machine freut sich sehr, Teil der Initiative zu sein: „Europa ist die Heimat von einigen der weltweit besten Clubs und Veranstaltungsorte, aber durch die Pandemie wurde diese Energie und Lebendigkeit on hold gesetzt. ‚Die Rave to Save‘-App von Desperados unterstützt Clubs mit dringend benötigter finanzieller Hilfe, indem sie Menschen dazu anregt, zu tun was sie lieben – Tanzen! Die App lässt Menschen auf der ganzen Welt gemeinsam feiern, dabei spenden und etwas bewirken.“   

Rutger van der Stegen, Global Marketing Manager von Desperados, kommentiert die Aktion mit den Worten: „Aufgrund der Tatsache, dass Nachtclubs und Veranstaltungsorte wegen der Pandemie gezwungen sind, ihre Türen monatelang zu schließen, erleidet Europas Nightlife-Sektor große Verluste. Wir bei Desperados sind der Meinung, dass wir eine Verantwortung gegenüber dieser Branche haben, die seit jeher tief in unserer DNA verwurzelt ist. Deshalb freuen wir uns sehr, Partyfans aus der ganzen Welt durch unsere „Rave to Save“-App miteinander vernetzen zu können. Indem wir zusammen tanzen, können wir alle unseren Lieblingsclubs unter die Arme greifen, damit sie ihre Türen wieder öffnen und uns alle willkommen heißen können, sobald dies wieder möglich ist.“

Rave to Save“ ist die jüngste Initiative der Marke, die das Ziel verfolgt, den Partyspirit am Leben zu erhalten, während wir alle aufgrund von verschiedenen Stufen des Lockdowns auf Abstand bleiben müssen. Bereits 2020 hat Desperados mithilfe einer virtuellen Serie – in Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Partner Elrow – Partygänger auf der ganzen Welt zusammengebracht: Im Rahmen einer Kooperation mit 31 internationalen DJs und zwölf legendären Locations konnten insgesamt 16 Sessions in die Wohnzimmer gestreamt werden.  

Die neue Partyreihe ist Teil des globalen „Go Desperados“-Programms, einer neuen, kreativen Plattform, die im Jahr 2021 den spielerischen Experimentiergeist der Marke durch innovative Maßnahmen und Aktivierungen aufgreift.