Bayer 04 Leverkusen hat den Niederländer Rob Maas als weiteren Co-Trainer verpflichtet. Maas ergänzt das Trainerteam um Chefcoach Peter Bosz, der 50-Jährige wird am morgigen Montag zum Trainingsauftakt der Leverkusener Lizenzmannschaft seine Arbeit an der BayArena aufnehmen.

Bereits von 2014 bis 2016 arbeitete Maas, der in der Bundesliga für Arminia Bielefeld und Hertha BSC sowie in der Zweiten Liga für den MSV Duisburg auflief, als Co-Trainer an der Seite von Bayer 04-Chefcoach Peter Bosz. In der niederländischen Eredivisie standen sie bei Vitesse Arnheim in insgesamt 62 Pflichtspielen gemeinsam in der Verantwortung. „Mit Rob Maas haben wir einen innovativen und meinungsstarken Co-Trainer verpflichtet, der sehr gut zu uns passt. Er kennt die Bundesliga und hat bereits erfolgreich mit Peter Bosz zusammengearbeitet. Rob wird neue Impulse setzen“, erklärt Sportdirektor Simon Rolfes.

Für Rob Maas ist Bayer 04 „ein hochambitionierter, sehr attraktiver Verein. Das wird nicht nur in Deutschland so gesehen, auch international genießt Leverkusen einen ausgezeichneten Ruf“, so Maas. „Hier gemeinsam mit den Trainerkollegen eine extrem spannende Mannschaft weiterzuentwickeln, ist eine fantastische Aufgabe, auf die ich mich sehr freue.“