Von innovativer chinesischer Küche im Zheng He’s über mediterrane Meeresfrüchte mit italienischem Flair im Rockfish bis hin zu exotischem peruanischen Nikkei im KAYTO Pop-up-Restaurant und griechischen Delikatessen am Strand im Shimmers: Gleich vier neue Signature-Restaurants in den Dubaier Hotels Jumeirah Mina A’Salam und Jumeirah Al Naseem verwöhnen ab Oktober sowohl Gäste als auch Einheimische mit internationalen Geschmackserlebnissen am Arabischen Golf.

Das brandneue KAYTO Pop-up-Restaurant im Jumeirah Al Naseem zelebriert die faszinierende Symbiose aus peruanischer und japanischer Küche, auch bekannt als „Nikkei“. Perfekt zum Teilen, begeistert das Menü von Chefkoch Cristian Goya beispielsweise mit schwarzem Kabeljau glasiert in Saikyo Miso, frischem Ceviche, ausgewählten Sushi-Spezialitäten und würzigen Fleischgerichten in gekonnt cooler Atmosphäre oder im ruhigen Außenbereich. Abgerundet wird das Kulinarikerlebnis durch live DJ-Sets an sechs Tagen die Woche.

Ein Blick über den Tellerrand hinaus auf den glitzernden Arabischen Golf und den legendären Burj Al Arab Jumeirah lohnt sich auch im mediterranen Rockfish Restaurant unter der Leitung des Michelin-Sternekochs Marco Garfagnini. Kunstvoll arrangierte, italienisch inspirierte Köstlichkeiten sowie Crudo und Meeresfrüchte werden in dem für sein elektrisierendes Interior-Design bekanntes Restaurant und auf der weitläufigen Terrasse serviert. Besonderes Highlight ist ein Gin-Wagen mit über 15 Variationen des Wacholderschnapses aus aller Welt.

Mit dem Relaunch von zwei der beliebtesten Restaurants Dubais festigt das Jumeirah Mina A’Salam seinen Ruf als führender Dining-Spot der Wüstenmetropole: Das innovative, chinesische Restaurant Zheng He’s präsentiert sich ab sofort mit neuem Kulinarik- und Mixology-Konzept, frischem Dekor und dynamischem Ambiente. Die Speisekarte, kuratiert vom ehemaligen Hakkasan-Chefkoch Lai Min Wei, verführt mit neu interpretierten Klassikern der chinesischen Küche unter Verwendung feinster Zutaten und jahrhundertealter Zubereitungstechniken. Es locken unter anderem Teigtaschen gefüllt mit blauem Hummer, Kaviar und Zitronengrassauce, Boston Hummer in Tomaten-Chili-Suppe mit knusprigem Reis und Zheng He’s bekannte Pekingente.

Für griechisches Flair sorgt das komplett in Weißtönen gehaltene und von den Kykladen-Inseln inspirierte Shimmers am unberührten Strand des Jumeirah Mina A’Salam. In luftiger Strand-Atmosphäre fühlen sich Gäste hier durch die vielfältigen Aromen von Küchenchef Nikolas Bragoudakis Kreationen an die griechische Ägäis versetzt.

Michael Ellis, Chief Culinary Officer der Jumeirah Group, über die vier neuen Restaurantkonzepte: „Innovation ist der Kern unseres Handelns. Daher bin ich sehr glücklich, für unsere beiden Hotels Jumeirah Mina A’Salam und Jumeirah Al Naseem den Relauch dreier Restaurants sowie die Eröffnung des brandneuen Pop-up-Restaurants KAYTO bekanntzugeben. Mit den berühmten Kreationen der Chefköche Marco Garfagnini, Cristian Goya, Lai Min Wei und Nikolas Bragoudakis, die an ausgewählten, ikonischen Orten serviert werden, ist Jumeirah der ‚place to be‘ schlechthin.“

Weitere Informationen unter: https://www.jumeirah.com/de/.