Der preisgekrönte Soweto Gospel Choir – ab Dezember 2018 mit neuem Programm „Freedom“ auf Deutschlandtournee.

„Lieder, die das Leben feiern“, „Die Bühne bebt!“ – die Presse jubelt über die Auftritte des Soweto Gospel Choirs, der bereits 2006 mit einem Grammy ausgezeichnet wurde. Seit fast fünfzehn Jahren begeistern einige der besten Sängerinnen und Sänger Südafrikas die Menschen auf der ganzen Welt mit ursprünglichen afrikanischen Rhythmen und mitreißenden modernen Popsongs. Ihre beeindruckende Stimmgewalt, die energiegeladene Lebensfreude und die traditionell farbenprächtigen Gewänder versprechen heiße Adventskonzerte in den kalten Wintertagen im Dezember 2018.

Das Motto der Tournee des Chors lautet „Freedom“ – ein nicht nur in Südafrika aktuelles Thema. Denn Freiheit bedeutet Leben, bedeutet Gleichheit, Liebe und Gerechtigkeit. Und wie all das klingt, beweist der legendäre Chor eindrucksvoll im aktuellen Repertoire: Bekannte Freiheitslieder und Spirituals folgen auf traditionelle südafrikanische Lieder und immer wieder überraschen stimmgewaltige Interpretationen von Songs wie James Browns „I Feel Good“ oder „Hallelujah“ von Leonard Cohen sowie Reggae-Stücke, bei denen wirklich niemand mehr stillsitzen kann.

„Mit jedem Auftritt nehmen wir die Menschen dorthin mit, wo wir herkommen. Wir zeigen ihnen die Schönheit unseres Landes.“ Der Leiter des 2002 gegründeten Chors, Vincent Jiyane, will aber gleichzeitig auch an die Proteste von 1976 in Soweto gegen das Apartheid-Regime erinnern, die damals blutig niedergeschlagen wurden. „Wir handeln da ganz im Sinne von Nelson Mandela. Wir sollten vergeben, aber nicht vergessen.“ So war Nelson Mandela auch am Durchbruch des Chors beteiligt. Der Auftritt bei dem Benefizkonzert „46664” unter seiner Schirmherrschaft im Dezember 2003 erregte durch die Teilnahme bekannter Künstler wie U2, Bob Geldof, Anastasia, Peter Gabriel, Cat Stevens oder Annie Lennox weltweite Aufmerksamkeit – und brachte dem Chor große Sympathien und eine enorme Popularität ein. Seitdem befinden sich die Sängerinnen und Sänger auf einer spannenden Weltreise durch die renommiertesten Konzerthäuser, so beispielsweise das Opernhaus in Sydney, die Royal Festival Hall in London oder die Carnegie Hall in New York. Das Publikum wächst stetig und sie begeisterten auch schon Politiker wie Barack Obama und Bill Clinton, das englische Königshaus sowie den Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu.

Schon die erste CD „Voices from Heaven“ zog großes mediales Interesse auf sich. Das zweite Album „Blessed“ brachte dem Soweto Gospel Choir 2006 einen Grammy, 2008 folgte der zweite für „African Spirit“. Gemeinsame Auftritte mit Stars wie Céline Dion, den Red Hot Chili Peppers oder Robert Plant sorgen für unvergessliche Live-Momente und begeistern Fans auf der ganzen Welt. Weit mehr als 1.000 Live-Auftritte hat der Chor seit seiner Gründung inzwischen absolviert. Doch trotz ihres Erfolges und der großen Anerkennung haben sich die Künstler ihr Engagement für mehr soziale Verantwortung bewahrt, das sie seit ihren Gründungstagen antreibt. Sie sind Botschafter für Nelson Mandelas Aids-Stiftung und unterhalten mit dem „Nkosi’s Haven“ eine Einrichtung für Waisenkinder, deren Eltern an Aids gestorben sind. Engagiert für die Schwächsten, für Liebe, den Glauben und die Freiheit – ausgedrückt mit herausragend ausdrucksstarken Stimmen, einer authentischen Energie und ansteckenden Rhythmen – der Soweto Gospel Choir hat seinen Platz im internationalen Musikgeschäft erobert und zählt zu den besten Gospelgruppen der Welt. Und ab dem 4. Dezember nimmt er das Publikum in Deutschland erneut mit auf eine unvergessliche musikalische Reise…

SOWETO GOSPEL CHOIR – “Freedom”-Tournee 2018

04.12.2018    Köln                            Theater am Tanzbrunnen

05.12.2018    Stuttgart                     Liederhalle – Hegelsaal

06.12.2018    Rosenheim                  Kultur- & Kongresszentrum

07.12.2018    München                    Residenz Herkulessaal

08.12.2018    Merzig                        Stadthalle

09.12.2018    Aachen                       Eurogress

11.12.2018    Reutlingen                  Stadthalle

12.12.2018    Freiburg                      Konzerthaus

13.12.2018    Lindau                        Inselhalle

14.12.2018    Aschaffenburg            Stadthalle am Schloss

15.12.2018    Bremen                       Die Glocke

16.12.2018    Hannover                    Theater am Aegi

Änderungen vorbehalten.

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen,

sowie im Internet unter www.eventim.de  und unter www.semmel.de.