Rockstar Games hat heute den 14. November 2017 als Erscheinungstag einer neuen Version des Blockbusters L.A. Noire bestätigt. Für L.A. Noire: The VR Case Files wurden ausgewählte Fälle aus dem Original des Detective Thriller-Spiels ausgewählt und speziell für ein immersives Virtual Reality (VR)-Erlebnis auf der HTC VIVE überarbeitet.

L.A. Noire versetzt den Spieler in das verwahrloste und gewalttätige Los Angeles der 1940er-Jahre. Der Spieler übernimmt die Rolle des hochdekorierten Veteranen und gerade zum Detective ernannten Cole Phelps, der eine Serie von eskalierenden Verbrechen, die sich tatsächlich ereignet hatten, untersuchen muss. Jeder erfolgreich gelöste Fall zieht Phelps tiefer und tiefer in den Strudel des kriminellen Herzens im Nachkriegs-L.A.

L.A. Noire: The VR Case Files für HTC Vive umfasst sieben der anspruchsvollen, abgeschlossenen Originalfälle aus L.A. Noire, die für VR speziell überarbeitet wurden. Atemberaubende Action und echte Detektivarbeit liefern ein überragendes interaktives Erlebnis.

L.A. Noire: The VR Case Files für HTC Vive bringt ein neues Level an Immersion und Realität in den Blockbuster-Krimithriller von Rockstar Games, indem der Spieler direkt in die Schuhe des Polizeibeamten Cole Phelps schlüpft. Jeder der sieben Fälle wurde dezidiert für Virtual Reality angepasst, die Spieler können echte physische Bewegungen wie Greifen ausüben, individuelle Hinweise inspizieren oder manipulieren sowie freihändig Notizen in das Notizbuch des Detectives machen. Das First Person-Erlebnis umfasst auch das Fahren in VR mit Fahrzeugen aus der realen Welt inkl. lenken, Türen öffnen, anderen Radiosender eingeben, aus dem Auto mit einer Waffe feuern u.v.m.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rockstargames.com/lanoire