Familie Murray und das Team von Nimmo Bay sind dafür bekannt, Gäste stets dahin zu befördern, wo bisher noch kaum ein Mensch war. Seit über 30 Jahren steht die familiengeführte Eco-Lodge im Great Bear Rainforest, ein Mitglied der National Geographic Unique Lodges of the World, für Erfahrungen in der Natur, die schwer zu übertreffen sind. In diese Saison will die Nimmo Bay Crew mit einem Super-Abenteuer starten, das einen Einblick ohnegleichen in die Welt der unberührten Gewässer in dem Küstengebiet rund um Nimmo Bay, und damit eine andersartige Perspektive auf die Welt, aber auch auf sich selbst ermöglicht. Mit dem Helikopter gelangen die Gäste zum Freediving in abgelegenen Gletscherseen, oder im Boot zu einigen der besten Tauchstellen im Nordwest-Pazifik.

Wer einmal Nimmo Bay besucht hat, weiss: So gut wie nichts scheint unmöglich. Das ausschließlich auf dem Luftweg erreichbare Resort mit seinen nur neun West-Coast Cabins eröffnet seinen Gästen exklusiven Zugang zu 130.000 Quadratkilometern Schlaraffenland der Natur, sei es zum Heli-Fishing in einem der 50 unerforschten Flüsse, zur Grizzlybären- oder Walbeobachtung oder für einen Ausflug an eine der sonst unzugänglichen Stätten der First Nations Völker. Per Boot werden die Gäste nun auf Wunsch auch zum Apnoetauchen in die umliegenden Ozeangewässer des Broughton Archipels gebracht, wo sie die faszinierende Unterwasserwelt bestaunen und selbst Krabben, köstliche Seeigel und anderen Fisch fangen können.

Im hauseigenen Helikopter von Nimmo Bay erreichen die Abenteurer aber auch versteckte Gletscher- und Bergseen, die es nun aus einem anderen Blickwinkel zu erforschen gilt. Hier gibt es zwar keine Fische, dafür ein surreal anmutendes visuelles Erlebnis, das allein den Tauchern vorbehalten bleibt. Sie dürfen buchstäblich am Fuße mächtiger Gletscher und Berge schweben, im kalten, klaren Wasser.  

Preis pro Person und Tag für einen Aufenthalt im Nimmo Bay Wilderness Resort: ab $ 1.895 inklusive Mahlzeiten, geführten Aktivitäten an Land und auf dem Wasser, Transfers im Wasserflugzeug von und nach Port Hardy im Norden von Vancouver Island; Preis für Helikopter-Ausflüge auf Anfrage, je nach Teilnehmerzahl. Mehr Informationen gibt es auf nimmobay.com

Über Nimmo Bay Wilderness Resort
Nimmo Bay liegt im Herzen des Great Bear Rainforest am Fuße des 1.525 Meter hohen Mt. Stephens an einer friedlichen Bucht im Nordwest-Pazifik. Das Resort wurde im Jahr 1981 von der Familie Murray als Ort der Zusammenkunft und der Verbundenheit in der Natur erschaffen und wird heute in zweiter Generation von Sohn Fraser und seiner Frau Becky geführt. Nimmo Bay, das heute als Mekka für Fischer gleichermaßen wie Natur- und Abenteuerliebhaber gilt, kann nur auf dem Luft- oder Wasserweg, z.B. von Seattle oder Vancouver über Port Hardy, im Norden Vancouver Islands erreicht werden. Neun gemütliche West Coast Cabins für insgesamt bis zu 18 Gäste wurden in der Gezeitenzone oberhalb der Bucht und auf einem Felssporn entlang des Waldrandes gebaut, so dass das umgebende Ökosystem unversehrt blieb. Trinkwasser und Strom liefert ein Wasserfall, der durch das Zentrum der Anlage fließt. Die täglich angebotenen Natur- und Helikopterabenteuer ermöglichen exklusiven Zugang zu 130.000 Quadrat-Kilometern intakter Wildnis: um an den über 50 unberührten Flüssen zu angeln, oder am Fuße 10.000 Jahre alter Gletscher, auf einsamen Inseln und an abgelegenen Kulturstätten der kanadischen Urvölker zu staunen. In um das Resort können Gäste Yogastunden nehmen, klettern, schnorcheln, zum Schwimmen an einen geheimen See wandern oder auf SUP Boards Delphine und Seehunde, oder am Ufer fressende Bären beobachten. Zur Verfügung stehen ebenfalls zwei Außen-Whirlpools und ein Erfrischungspool am Wasserfall am Rande des Regenwalds, ein Yoga Studio, ein Spieleraum mit Billardtisch und Kamin. Das Essen wird mittags an einem täglich wechselnden spektakulären Ort in der Natur serviert und abends, nach einem Aperitif am Lagerfeuer, als mehrgängiges Festmahl an der Familientafel. Seit 2015 gehört Nimmo Bay zur National Geographic Society der „Unique Lodges of the World“. Im Forbes Magazine wurde es im Jahr 2007 als eines der zehn weltbesten Eco-Resorts aufgeführt.

www.nimmobay.com