3. Afro Ruhr Festival in Dortmund

 

Vom 29. Juni bis 1. Juli 2012 werden die Besucher in die bunte Welt des afrikanischen Kontinents eintauchen, mitten im DortmunderFredenbaumpark.

Das besondere an dem 3. Afro-Ruhr Festival sind die bunten Programmpunkte, die zustande gekommen sind, weil wir viele neue Kooperationspartner im Vergleich zum letzten Jahr gewonnen haben. Darüber hinaus wird dieses Mal der Fredenbaumpark mit über 100 Flaggen von den jeweiligen afrikanischen Ländern dekoriert.

Das Afro-Ruhr Festival ist eine dreitägige Open-Air-Veranstaltung mit Musik, vielfältigem Familienprogramm, Gewinnaktionen, Fußballturnier, Literaturzelt, Kunst, DJ Zelt einem Basar und tollem Essen. Darüber hinaus bietet das Festival eine ideale Plattform für einen interessanten und abwechslungsreichen interkulturellen Austausch.

„Dialog und Völkerverständigung“ lautet daher das Motto vieler interaktiver Aktionen. Ziel ist es, „Africa-meets-Ruhrgebiet“ aktiv zu gestalten und zu erleben. An jedem Festivaltag wird der Besucher auf eine musikalische Entdeckungsreise mit namhaften und international anerkannten Künstler/Innen geführt. Neben der musikalischen Vielfalt aus allen Ecken des bunten afrikanischen Kontinents wie „Coupé-Décale“, Soukous, Afrobeat, Reggae, Highlife, Jazz, HipHop und traditionellen Rhythmen gibt es auch Rock, Blues und Punk aus Deutschland. Das Publikum kann die Musik genießen und ausgelassen tanzen.

Zusätzlich zu den Musikangeboten und Tanzaufführungen erwartet die Besucher drei Tage lang folgendes Angebot:

• Ein Basar mit Verkaufsständen: Kunsthandwerk, Textilien und undund

• Essensstände mit Spezialitäten aus unterschiedlichen Ländern

• Aktionen für Kinder und Erwachsene (Safarizug, Hüpfburg, Glücksrad mit Gewinnspielen,

Bogenschießen, Klettern, gesunde Ernährung sowie eine Zucker Ausstellung von der AOK

Nordwest, Brandschutzerziehung von der Feuerwehr Dortmund,u.v.m.)

• Literaturzelt mit Lesungen afrikanischer Autoren, wie Märchen, Romane etc.

• Aktions- und Infostände, dabei liegt der Fokus vor allem auf deminterkulturellen Dialogmit

dem Schwerpunkt Globales Lernen

• Diskozelt mit bekannten DJs: u.a. wird das Funkhaus Europa Global Player Soundsystem

mit den DJs DalaDala und Ali T das Tanzbein der Besucher zum Schwingen bringen

Das Festival beginnt am Freitag, den 29. Juni ab 9:30 Uhr mit einer Konferenz im Dortmunder Rathaus, die in Kooperation mit dem Oberbürgermeisterbüro veranstaltet wird. Das Thema der Konferenz ist „Gemeinsam in Vielfalt-Dortmund in einer Welt“. Ab 16.00 Uhr heißen wir alle Besucher auf dem Festivalgelände Fredenbaumpark Dortmund herzlich willkommen.

Ein besonderes Highlight wird sicherlich das interkulturelle Fußballturnier am Samstag, den 30.06.2012, sein. Zugewinnen gibt es den „Afro Ruhr Pokal“. Mannschaften aus Guinea, Kamerun, Ghana, Angola, Nigeria, Gambia und Deutschland werden ihren Kampfgeist ausleben können.

Am Sonntag, den 01.07.2012 öffnet das Festivalgelände ab 10.00 Uhr seine Türen. Ein ökumenischer Gottesdienst mit Gospelmusik findet von 12.00–14.00 Uhr statt. Kein Teilnehmer wird danach noch sagen, dass Gottesdienste langweilig sind. Veranstaltet wird der Gottesdienst von der afrikanischen Gemeinde in Kooperation mit dem Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (MÖWe).

Anschließend laden alle Stände und Aktionen Jung und Alt ein, die Erlebnisreise durch den afrikanischen Kontinent im Fredenbaumpark fortzusetzten.

Höhepunkt jeden Tages ist die musikalische Reise:

Am Freitag in die Elfenbeinküste mit Lino Versace und nach Ghana mit African Footprint International.

Lino Versace

Lino Versace

           Bambino Sekouba

Am Samstag spielt Bambino Sekouba der bekannt ist als „nationaler Schatz Guineas“

Am Sonntag reisen wir zu den kapverdischen Inseln mit Gabriela Mendes.

Gabriela Mendes

 

 

Weitere Künstler aus anderen Regionen des bunten Kontinents begleiten diese musikalische Reise.

Zum Programm des Afro-Ruhr-Festivals tragen bei: Big Tipi/Jugendamt Dortmund, KITZ.do, Plan B und Kulturwerkstatt Lindenhorst (Dobeq), Feuerwehr Dortmund, AOK Nordwest, WDR Funkhaus Europa.

Das Kulturbüro der Stadt Dortmund unterstützt den Verein Africa Positive tatkräftig bei der Umsetzung des 3 Afro Ruhr Festivals.

Eintritt: Tagesticket 4,00 €, 3-Tagesticket 10,00 €, Kinder unter 12 Jahren frei

 

Quelle Text+Bilder: Pressemitteilung African Positive e.V.