Mit trendigen Blau-Nuancen brilliert die neue International Collection der Marke Jockey in diesem Sommer

Langsam beginnt die Sonne ihre ersten kräftigen Strahlen in Richtung Erde zu schicken und die Sehnsucht nach ein paar freien Tagen wächst, vor allem wenn der lang ersehnte Jahresurlaub noch in weiter Ferne zu sein scheint. Was wäre es doch schön, sich mal eben außer der Reihe ein wenig zusätzliche Freizeit zu gönnen, um Energie zu tanken?

Hier der perfekte Tipp für modebewusste Männer mit Lust auf Sommer, Sonne, Strand und Meer – einfach mal „Blau machen“: Blau in diversen Nuancen ist im Sommer 2012 der Begleiter bei Sport, in der Freizeit und vor allem während des wohlverdienten Urlaubs. Also, rein mit frischen Aqua-Tönen und maskulinen Blau-Nuancen, die für gute Laune auf der Haut sorgen. Schließlich vermittelt Blau nicht nur Ruhe und Entspannung, sondern zugleich Ausgeglichenheit und Gelassenheit, zwei Eigenschaften, von denen man nicht genug haben kann, wenn der Motivations-Akku bereits auf Reserve läuft und aufgefüllt werden muss!

Zum ersten Mal präsentiert das US-Unternehmen JOCKEY im Sommer 2012 die neue International Collection im Fashion-Bereich. Internationalität steht ganz klar im Fokus dieser besonderen Kollektionslinie, mit der die Marke seinen jahrzehntelangen Erfahrungen im internationalen Mode-Markt Rechnung trägt und diese gekonnt mit Themen auf höchstem Trend-Niveau verbindet, die die Lust auf die Ferne wecken. Oder denkt nicht jeder Mann bei Namen wie PALM ISLAND, BARBADOS oder SAN SALVADOR an tropische Nächte, sonnengebräunte Haut und majestätische Palmen, die sich an weißen Sandstränden in der leichten Brise wiegen?

Besonders sticht die maritime Farbgebung verschiedener Stücke ins Auge, die in ihrer Nuancierung die verschiedenen Schattierungen des Meeres widerspiegeln: Hier trifft klassisches Navy auf klares Türkis, kräftiges Ink Blue auf exotisches Seabreeze.  Mit dieser Kollektion können nicht nur modebewusste Globetrotter, sondern auch alle, die Wert auf höchste Qualität in Material und Verarbeitung sowie exzellenten Tragekomfort legen, sich ein wenig Fernweh in den Kleiderschrank holen. So ist „blau machen“ auch ohne Ärger vom Chef kein Problem!