Exklusives Individualisierungsprogramm für die neueste
Generation des Über-Fünfer
Bereits seit mehr als 25 Jahren steht das Unternehmen HAMANN Motorsport aus
dem süddeutschen Laupheim für Tuning der Spitzenklasse und ist die erste Adresse,
wenn es um die Veredelung von BMW-Fahrzeugen geht. Mit dem
Veredelungsprogramm für die neueste Generation des M5 knüpft das Unternehmen
an diese Erfolgsgeschichte an und präsentiert frisches Design in bewährter Qualität.
Noch dynamischer, noch luxuriöser und noch exklusiver als sein Vorgänger – ein
Fahrzeug für höchste Ansprüche an Fahrfreude und aktive Sicherheit.
Allein die Design-Elemente vermitteln diesen Eindruck und sorgen darüber hinaus für
ein Plus an Aerodynamik. Sie verwandeln den BMW in einen beeindruckenden
Sportwagen, denn hier steht konsequent der Breitumbau im Fokus.
Kotflügelverbreiterungen vorne um 25 Millimeter je Seite und hinten um 30 Millimeter
je Seite machen aus dem 5er ein Auto, wie man es nur aus der DTM oder anderen
Tourenwagenmeisterschaften kennt.
Die Frontschürze mit den integrierten LED-Tagfahrlichtern reduziert im
Zusammenspiel mit der Heckschürze den Auftrieb des HAMANN M5, was
entscheidend Handling und Agilität verbessert. Unterstützend wirkt dazu der
Seitenschwellersatz, der maßgeblich den Luftstrom zwischen beiden Achsen
beruhigt. Dach- und Heckspoiler sorgen zusätzlich für den nötigen Anpressdruck auf
dem Asphalt. Gerade auf Landstraßen mit kurvigen Abschnitten spielt das HAMANNAerodynamikpaket
seine Stärken aus und generiert puren Fahrspaß.
Passend zum mächtigen Auftritt des M5-Breitbau verwendet HAMANN das
besonders leichte Schmiederad UNIQUE FORGED II. Die empfohlene Rad-
Reifenkombination beträgt vorn 9,5Jx21 Zoll mit Pneus des Typs Continental Sport
Contact 5P in der Dimension 265/30 ZR 21. Hinten kommen 12,0Jx21 Zoll-Felgen
zum Einsatz mit Reifen der Größe 325/25 ZR 21.
Ein weiteres Highlight im Programm ist das dreiteilige HAMANN-Alurad mit dem
Namen EDITION RACE „ANODIZED“. Der anthrazit eloxierte Felgenstern und die
Titanverschraubung des hochglanzpolierten Felgenhorns betonen den
Rennsportcharakter. Durch die Fertigung in Schmiedetechnologie ist es besonders
leicht und verbessert durch die reduzierten, ungefederten Massen sowohl
Beschleunigung als auch Bremsverhalten.
Besonders in Szene gesetzt werden die neuen Aluräder mit den speziellen
Fahrwerksfedern, die den Schwerpunkt des BMW um bis zu 30 Millimeter absenken.
Gleichzeitig erfährt das Handling des Sportwagens eine deutliche Aufwertung.