Left 4 Dead, der neue, kooperative Mehrspieler-Shooter der Half-Life 2 Entwickler, steht ab sofort für den PC und die Xbox 360 in den Läden. Der auf kooperativem Teamplay basierende Ego-Shooter versetzt den Spieler in die Rolle eines von vier Überlebenden einer Zombie-Infektion, die nahezu die gesamte Stadt befallen hat. Aufgabe der Überlebenden ist es, sich durch die Horden der Infizierten zu schlagen, um zu einem sicheren Evakuierungspunkt zu gelangen. Dabei wird der Gruppe das Leben durch die Boss-Infizierten schwer gemacht. Diese besonders mächtigen Zombies greifen den Spieler mit Spezialattacken an und können nur im Team besiegt werden.

Der Spieler kämpft in vier verschiedenen Szenarien um sein Überleben und um das Leben seiner Kameraden. Der KI Direktor sorgt dabei für ein immer neues Spielerlebnis, da er den Schwierigkeitsgrad, die Spielgeschwindigkeit und die Zahl der Gegner der Vorgehensweise des Spielers anpasst.

Neben einer Einzelspieler Kampagne mit intelligenten KI-Mitstreitern, können alle Szenarien kooperativ mit bis zu vier Spielern im Internet über Steam oder im Netzwerk bestritten werden. Der Schlüssel zum Erfolg ist hier das gemeinsame Vorgehen. Einzelgänger haben gegen die Infizierten keine Chance. Im Versus Modus stehen sich vier Boss-Infizierte und vier Überlebende im Internet oder Netzwerk gegenüber. Taktisches Vorgehen und das Ausnutzen der Spezialattacken der Boss-Infizierten soll den Überlebenden das Weiterkommen erschweren. Die Xbox 360 Version beinhaltet zusätzlich einen Zwei-Spieler-Splitscreen-Modus für gemeinsamen Zombiespaß an einer Konsole.

Left 4 Dead ist seit dem 20. November für PC und Xbox 360 erhältlich. Weitere Informationen unter www.electronic-arts.de .