Per Yacht oder Ausflugsboot zu den kulinarischen Hotspots des tropischen Inselparadieses

Fort Myers/ Frankfurt, 4. April 2018. The Beaches of Fort Myers and Sanibel stehen für ein tropisches Inselparadies in Südwestflorida, Urlaub in der Natur und traumhafte Strände. Aber auch Gourmets und Freizeitkapitäne kommen hier auf ihre Kosten, vor allem wenn sie mit dem eigenen, dem geliehenen oder mit einem Ausflugsboot bis vors Restaurant schippern. Pink Gold, gegrillter Fisch, leckere Sandwiches, Salate, Burger, kühle Drinks und als Zugabe den Blick übers Meer – ob lässig auf der Terrasse oder bei gehobenem Fine Dining, an den Piers der Inseln ist für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel das Richtige dabei. Das Besondere? Die Restaurants sind mit dem Schiff bequem zu erreichen, verfügen über eine eigene Anlegestelle und bieten sogar oftmals die Möglichkeit, den eigens mitgebrachten Fang vor Ort frisch zubereiten zu lassen.

Cabbage Key ©The Beaches of Fort Myers & Sanibel

Cheeseburger in Paradise – das Cabbage Key Old House Restaurant

Das kleine Cabbage Key ist nur eine von über 400 teils unbewohnten Inseln rund um Fort Myers, die ausschließlich mit dem Boot erreichbar sind. Der Ausflug dorthin lohnt sich, vor allem wegen des Cabbage Key Old House Restaurants, denn hier kommen Gäste in den Genuss der berühmtesten Cheeseburger Floridas. Country- und Pop-Legende Jimmy Buffett pflegte hier jahrelang seinen „Cheeseburger in Paradise“ zu essen und schrieb gleich noch einen Hit darüber, den bis heute jedes Kind mitsingen kann. Das Restaurant bietet eine Auswahl an Shrimps- und Seafood-Gerichten, besonders beeindruckend sind Decken und Wände, denn sie sind mit unzähligen Dollar-Noten verziert und sorgen so für ein unverwechselbares Ambiente. Wer seinen Fisch unterwegs selbst fängt, der kann sich diesen im Old House Restaurant frisch zubereiten lassen.

Grünes Licht im The Green Flash Waterfront Restaurant

The Green Flash Waterfront Restaurant mit Blick auf den Pine Island Sound ist ein Hotspot für bewusst essende Gourmets, denn hier kommen gesunde und leichte Gerichte wie frische Austern, Salate, Bowls, gegrillter Lachs und Calamari auf  den Tisch. Das Lokal steht auf dem Gelände des ehemaligen  Restaurants Timmy’s Nook erbaut – ein früher bei Einheimischen sehr beliebtes Wahrzeichen von Captiva Island und Teil seiner Geschichte. Das Besondere am Green Flash: Es verdankt seinen Namen dem sogenannten „grünen Blitz“, der sich mit viel Glück bei Sonnenuntergang erspähen lässt. Das seltene atmosphärisch-optische Naturphänomen in Form eines grünen Aufflackerns ist aufgrund der eingeschränkten Sichtverhältnisse durch die wachsende Luftverschmutzung nur noch an Orten mit klarer Sicht zu beobachten.

Wildlife trifft auf Yachthafen im The Lighthouse Waterfront Restaurant

In entspannter Atmosphäre genießen Gäste des in der Port Sanibel Marina gelegenen Lighthouse Restaurants exquisite Gerichte. Vom Inneren des Restaurants beeindruckt der freie Blick auf das exklusive Connie Mack Island. Hier erwartet Besucher eine gut ausgestattete Bar, eine komfortable Lounge sowie bestes Live-Entertainment. Im Außenbereich erleben Gäste die exotisch bunte Flora und Fauna während sie ungestörte Sicht auf die exklusiven Yachten haben. Kulinarisch verwöhnt das Lighthouse den Gaumen mit Suppen, Salaten, frischen Meeresfrüchten, Steaks, Hähnchen sowie traditionellen Desserts wie dem Key Lime Pie.

Doc Ford’s Rum Bar and Grill ©The Beaches of Fort Myers & Sanibel

Größtes Shrimp-Boot der USA beobachten im Doc Ford’s Rum Bar & Grille

Zwischen Fort Myers Beach und dem Festland von Fort Myers auf San Carlos Island gelegen, gibt es im Doc Ford’s Rum Bar & Grille neben kulinarischen Köstlichkeiten wie Shrimps und Austern, Sandwiches und Salaten, Paella und Pasta sowie zahlreichen Fischgerichten auch die passende musikalische Untermalung mit Live-Musik. Die Speisekarte wird regelmäßig erneuert, sodass der Besuch des Lokals immer eine neue Überraschung bereithält. Preisgekrönt sind hier die Yucatan Shrimps, ein zusätzliches Highlight ist die unschlagbare Lage: Besucher genießen ungestörte Sicht auf das größte Shrimp-Boot der USA, das auf seinem Weg in den Golf den Matanzas Pass passiert.

Sunday Funday im Original Shrimp Dock Bar & Grill

Erst kürzlich eröffnet, bietet das Original Shrimp Dock & Bar Restaurant, direkt am Wasser gelegen eine große Auswahl an Shrimp-Gerichten, Zackenbarsch und verschiedene Meeresfrüchte – auch für Fleischliebhaber hält die Karte Spezialitäten bereit, zum Beispiel marinierte Spare Ribs. Die eigenen Cocktail-Kreationen wie „Blue Wave“, „Florida Sunset“ oder „Dock Side Fish Bowl“ sind beim Besuch des Shrimp Docks ein Muss. Highlight der Woche ist der „Sunday Funday“: Jeden Sonntag bietet das Shrimp Dock besondere Menü- und Getränke-Specials, Beach Volleyball, Hula Hoop, Corn Hole, Jenga sowie die Übertragung der live stattfindenden Sportspiele auf den über 40 Fernsehgeräten der Location.

Luxuriös Dinieren im Tarpon Lodge Restaurant

Beim Fine Dining den Sonnenuntergang über dem Meer genießen: Das mehrfach ausgezeichnete Tarpon Lodge Restaurant auf Pine Island ist als historisches Wahrzeichen Anlaufstelle sowohl für Paare als auch für Familien. Neben dem Restaurant verfügt das Tarpon Lodge auch über eine umfangreich ausgestatte Bar-Lounge. Ob zum Lunch oder Dinner verwöhnen exquisite Gerichte den Gaumen der Gäste – darunter Krabbentörtchen, Bruschetta, Filet Mignon, Champignon-Ravioli und Shrimp-Pasta. Für kleine Besucher stehen ganz klassisch Hot Dogs, Pizza und Burger bereit. Zudem wird in der Kategorie „Catch of the Day“ täglich wechselnder fangfrischer Fisch serviert.

Und wer nach dem Dinner bleiben möchte, der nächtigt in einer der Unterkünfte der Tarpon Lodge, zum Beispiel im „Boathouse“, „Island House“, „Cottage“ oder in der „Historic Lodge“, alle in unmittelbarer Nähe des Restaurants.

Mottos für jeden Geschmack im Waterfront Restaurant

An der Spitze von Pine Island befindet sich The Waterfront Restaurant & Marina. Hier betrachten Besucher in gediegener Atmosphäre und bei leckerem Essen ganz entspannt den Sonnenuntergang. Die preiswerten Speisen reichen von Chicken Wings über Calamari und Shrimps zum Selbstschälen bis hin zu verschiedenen Salaten. Das Besondere am Waterfront Restaurant ist neben dem beeindruckenden Ausblick in den Daily Specials zu finden: Jeder Tag der Woche steht hier unter einem anderen kulinarischen Motto, das für jeden Geschmack das Passende bereit hält – so ist etwa Dienstag „Shrimp Day“, Freitag „Fish Day“ und Sonntag „Chicken Day“.

Hausgemachte Chips in Bert’s Bar and Grill

Im Bert’s Bar and Grill, dem urigen Hotspot in Matlacha auf Pine Island stehen traditionell Wings, Pizza und Sandwiches, Fish & Chips, Tacos und Burger auf der Speisekarte. Bei Nacht verwandelt sich das von außen bunt bemalte Lokal in einen wahren Nightlife-Hotspot mit Live-Bands und Entertainment. Das Signature Gericht von Bert’s Bar & Grill sind die hausgemachten Chips, die sich Gäste bei einem Besuch nicht entgehen lassen sollten.

Für Pizzafans ein Muss: Matanzas Harborside Restaurant

Eine der wohl beliebtesten italienischen Fast-Food-Gerichte gibt es im Matanzas on the Bay: Dave’s Dockside Pizza im zweiten Stock des Restaurants, Petey’s Upper Deck genannt, hat sich bereits einen Ruf als beste Pizza am Strand gemacht: Die Pizzen sind nicht nur kreativ belegt, sondern auch so benannt: Ob „Super White“, „Meat Lovers“, „Big Kahuna“ oder „Veggie Delight“ – Dave’s Dockside Pizza bietet die richtige Pizza für jeden Geschmack. Und wer sich seine Pizza selbst zusammenstellen möchte, der kann aus verschiedenen Toppings wie Pepperoni, Bacon, Ananas, Cheddar, Pilzen und weiteren Leckereien wählen. Mit seinem typischen Florida-Charme hält das Lokal in Fort Myers Beach aber auch Steak, Pasta, Sandwiches, Salate, Meeresfrüchte und mehr bereit. In der täglich zwischen 15 und 18 Uhr stattfindenden Happy Hour stehen darüber hinaus verschiedene Köstlichkeiten aus der Küche sowie aus der Bar zu vergünstigten Preisen für die Gäste bereit.

Sanibel Gramma Dot’s Seaside Saloon – historischer Saloon mit modernen Speisen

Einer der wohl historischsten Orte auf Sanibel ist das Sanibel Marina Gramma Dot’s – benannt nach der abenteuerlustigen Weltenbummlerin Dorothy Stearns, „Gramma Dot“, die in den späten 1950er Jahren nach Sanibel kam und aufgrund ihrer positiven Art Inspiration für die Namensgebung des Lokals war. Noch heute wird das Restaurant als „Sanibel‘s only Seaside Saloon“ bezeichnet. Meeresfrüchte, Salate, Sandwiches, Kuchen und mehr werden hier unter dem Motto „Only Fresh“ mit Liebe zubereitet und serviert. Beim Lunch oder Abendessen lassen sich neben den zahlreichen Yachten, die in der Sanibel Marina anlegen, auch verschiedenste Vogelarten sowie die friedlichen Manatis beobachten.

Über Lee County

Die Region The Beaches of Fort Myers & Sanibel (Lee County) ist ein tropisches Inselparadies in Südwest-Florida. Zu der gesamten Region gehören neben der Stadt Fort Myers, das ab Mai 2018 von Eurowings nonstop ab München, Köln und Düsseldorf angeflogen wird, auch Fort Myers Beach, Sanibel und Captiva Island sowie Cape Coral und Bonita Springs. Hunderte von teils unbewohnten Inseln im Golf von Mexiko mit unberührten weißen Stränden, exotischen Wildtieren, Mangrovenwäldern und Wasserwegen, Golfplätzen und Fahrradwegen machen die Region für Naturliebhaber, Vogelbeobachter, Golfspieler, Radfahrer und Familien zu etwas ganz Besonderem.

 

 

Informationen für Sie: www.fortmyers-sanibel.com/german. Kostenlose Prospektbestellungen telefonisch unter 069-175371-00 oder per E-Mail an fortmyers-sanibel@gce-agency.com. Urlaubsangebote: Alle renommierten Reiseveranstalter wie TUI, Meiers Weltreisen, Neckermann, Dertour, Airtours, FTI, Canusa, America Unlimited, Hotelplan und Kuoni.