Pirelli agiert fortan in den Bereichen Technologie , Promotion und Marketing als Partner der Rennspiel – Serie Project CARS, wie die Slightly Mad Studios bekanntgaben. Die Motorsport – und Reifentechnologie von Pirelli sowie die Rennserie Pirelli World Challenge sind Bestandteil von Project CARS 2 . Die Weiter entwicklung des preisgekrönten ersten Teils des Rennspiels wird am 22. September veröffentlicht .

Mit der Pirelli World Challenge kommt die temporeiche Action der US – amerikanischen G T 3 – Meisterschaft und der darin startenden Supersportwagen ins Spiel.

Die exklusiv mit Pirelli Reifen ausgerüste te Pirelli World Challenge ist die führende GT 3 – Rennserie in den USA. Die Rennen finden auf zahlreichen der in Project CARS 2 zu sehenden Tracks statt, darunter Long Beach, Circuit of the Americas, Road America , sowie Mazda Raceway Laguna Seca.

Die Pirelli World Challenge kann im hochwertigen Project CARS 2 – Modus gespielt werden, der mit hohem Authen ti zität s – A nspruch die Essenz echter Autorennen ein fängt. Dabei gehen die aktuellen GT3 – Autos mit ihren spezifisch en Lackierungen an den Start.

Die techn ische Partnerschaft mit Pirelli und der Einsatz der Pirelli Reifen intensiviert noch die Authen tizität von Project CARS 2, das von gamescom bereits zum be sten Simulationsspiel 2017 gekürt wurde . Pirelli agiert seit über 110 Jahre n an der Spitze der Motorsport – und Straßenreifen – Technologie. Daher waren die technischen Erkenntnisse enorm , die der Reifenhersteller für das Optimieren der Handhabung und des Fahrgefühls der detailgetreuen Nachbauten der Autos in Project C ARS 2 einbringen konnte . Sie reichen von der Konstruktion der Karkasse bis zu den Sch räglaufwinkelKurven der Reifen , von der Art und Weise, wie die Pneus sich erhitzen, bis zu ihrem Verschleiß und Abrieb infolge der Thermomechanik des Gummis . Aufgrund der Partnerschaft von Pirelli mit Project CARS erhalten die Spieler ein noch getreueres Abbild der echten Motorsport – Welt.

„Wir haben über viele Monate eng mit Project CARS 2 zusammengearbeitet ”, erläutert Greg Gill , Präsident und CEO Pirelli World Challenge . „D enn wir sind der Meinung, dass die Möglichkeit für die Fans unserer Pirelli World Challenge , mit ihren Lieblingsautos realitätsnahe Erfahrungen auf den Tracks zu machen, weitere Unternehmungen hervorrufen, auf die sich die F ans und die Serie freuen kön nen . Wir warten bereits gespannt auf die Veröffentlichung des Spiels Project CARS 2 mit unseren PWC – Autos in Aktion .”

Mario Isola, Leiter Automobilsport Pirelli, kommentiert: „ Mit Slightly Mad Studios zu arbeiten und zu sehen, wie deren Arbeitsprozesse den unseren in vielfacher Weise ähneln, war eine interessante Erfahrung . Unsere technischen Lösungen bei Project CARS 2 einzubringen, war eine besondere Herausforderung. Sicherzustellen, dass die Reifen i m Spiel das Verhalten unserer echten Reifen originalgetreu simulieren, stand im Mittelpunkt unserer technischen Kooperation . Zu wissen, dass die Spieler von Projekt CARS 2 die sportive Technologie spüren, die das Motorsport – Erbe von Pirelli unterstreicht, ist uns sehr wichtig.“

Und für Stephen Viljoen, Game Director bei Project CARS2 , steht fest: „Als Pirelli während der Entwicklung von Project CARS 2 zu uns stieß , erhielten wir sofort handfeste Ergebnisse. Weil wir für den Vergleich ihrer Daten mit uns eren sehr ähnliche Prozesse nutzten , erhielten wir quasi Live – Vergleiche und konnten sofort sehen , worin sich unsere Spiel – Reifen von den echten Pirelli Reifen unterscheiden. Durch den Datenabgleich konnten wir ein ungemein präzises Modell zahlreicher Reif en – relev anter Parameter wie Grip , Abrieb , Hitze und Dutzende mehr entwickeln , was den Spielern ein noch authentischeres Fahrerlebnis vermittelt.